Newsroom

Pitney Bowes stellt neue Technologie vor

Pitney Bowes stellt neue Technologie vor

Die Verbesserungen helfen Anwendern, Betriebskosten zu sparen - und dabei hochwertige, farbige Kunstwerke der Kundenkommunikation zu produzieren

Heppenheim, 08. Oktober 2012 - Pitney Bowes, einer der Technologieführer im Bereich des physischen und elektronischen Post- und Dokumenten-managements, hat heute technische Verbesserungen und neue Anwendungsmöglichkeiten seiner Lösungen für die hochvolumige Print- und Mailing-Produktion vorgestellt. Sie helfen Anwendern dabei, Betriebskosten zu sparen - und dabei hochwertige, farbige Kunstwerke der Kunden-kommunikation zu produzieren. Die Updates beinhalten ein Inline-Modul für die Umschlagherstellung in der Mailstream WrapperTM  Productivity-Serie, ein verbessertes Kundenjob-Tracking in der DFWorks® Software und die Kompatibilität der IntelliJet 20® Printing System mit dem Intelligent Printer Data Stream (IPDS). Pitney Bowes wird diese Lösungen im Rahmen der Graph Expo, die vom 7.-10. Oktober 2012 in Chicago stattfindet, am Messestand 1238 präsentieren.

"Pitney Bowes investiert weiterhin in neue Technologien und Funktionen, die es unseren Kunden ermöglichen, die Beziehungen zu ihren Kunden zu stärken," sagt Christoph Stehmann, President Document Messaging Technologies bei Pitney Bowes. "Diese Verbesserungen ermöglichen es großen Druckdienstleistern und Versendern, schnelle und smarte Kundenkommunikation zu praktizieren und dabei auch noch Geld zu sparen."

Hardware: Neue Lösungen und Verbesserungen

Das neue Inline-Modul für die Umschlagherstellung der Mailstream WrapperTM Productivity-Serie von Pitney Bowes macht es Versendern und Druckservice-Unternehmen mit großen Postaufkommen möglich, hochwertige Fensterumschläge herzustellen. Das Inline-Modul verwendet Endlos-Papierrollen, um in der Postproduktion erstklassiges Verpackungsmaterial zu erstellen. Mithilfe dieser einzigartigen Technologie kann der Versender kostengünstiges Verpackungsmaterial mit gummierter Verschlussklappe und Sichtfenster produzieren. Das Resultat ist ein fertiges Poststück, das sich äußerlich nicht von einem traditionellen Geschäftsbriefumschlag unterscheiden lässt.

Durch die nahtlose Integration in den Mailstream WrapperTM setzt das Modul die Brieferstellung in einem kontinuierlichen Workflow um, um auf diese Weise flexible Transaktions- und Direktkundenkommunikation zu ermöglichen.

Diese Lösung umfasst auch die Erstellung unterschiedlicher Klappenformen, das Ausschneiden und Einsetzen von Sichtfenstern bei Verwendung von weißem Papier oder vorgedruckten Papierrollen. Das servo-gesteuerte Schneidesystem vereinfacht die Änderung von Fenstergrößen und -positionen bei gleichzeitiger präziser Erfassung in der Papierbahn. Beim Aufkleben der Sichtfenster verwendet das Modul recyclebares Glassine, wodurch ein dichter Verschluss und ein flaches Erscheinungsbild gewährleistet sind. Die Integration des Moduls in den Mailstream WrapperTM ermöglicht Unternehmen Einsparungen sowohl bei den Kosten für die Produktion vorgefertigter Umschläge als auch bei der Zeit, die bisher für Materialverarbeitung und Logistik benötigt wurde. 

Neue Software-Erweiterungen 

Das DFWorks® Client Job Tracking Modul von Pitney Bowes bietet umfassende Nachverfolgungs- und Reporting-Möglichkeiten für den Produktionsdruck und die Postverarbeitung, bei der auch sehr komplexe Verbraucherkommunikations-Workflows höchst effizient ablaufen. 

Mit dem neuen Software-Modul können Servicestellen und große Unternehmen den Status und die Resultate einzelner Aufträge exakt und effizient feststellen, sofern diese mit anderen Aufträgen in der White Paper FactoryTM-Arbeitsumgebung kombiniert sind und verschiedene physische und digitale Kommunikationskanäle durchlaufen. Darüber hinaus können Unternehmen von den Möglichkeiten zur Optimierung ihrer Druckabläufe und zur Senkung der allgemeinen Kosten durch eine höchst effiziente, integrierte Druck- und Versandumgebung profitieren. Dies ermöglicht es, mehrere kleinere Druckaufträge zu einem großen zusammen zu fassen und somit effizienter zu verarbeiten. So können Ressourcen sinnvoll genutzt und die Portokosten optimal kalkuliert werden.

Neue Möglichkeiten

Versender hochvolumiger Transaktionspost und Druckservice-Unternehmen können jetzt auch mit dem Intelligent Printer Data Stream (IPDS) kompatible Druckaufträge im IntelliJet 20® Printing System ausführen. Diese Erweiterung der Anwendungsreichweite ermöglicht es den Unternehmen, die in IPDS investiert haben, auch von der hohen Qualität und Produktivität des IntelliJet 20® Printing Systems zu profitieren und auf diese Weise hochwertige, personalisierte und farbige Kundenkommunikation zu praktizieren. 

Über Pitney Bowes 

Seit mehr als 90 Jahren ist Pitney Bowes bewährter Lieferant für Innovationen. Das Unternehmen bietet Kommunikations-Software, Postbearbeitungssysteme sowie Service- und Dienstleistungskonzepte, um physische und digitale Kommunikations-kanäle miteinander zu verbinden. Pitney Bowes unterstützt Unternehmen bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder und der Steigerung der Produktivität - mit richtungsweisenden Lösungen im Customer Communications Management. Pitney Bowes erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 5,3 Milliarden US-Dollar und beschäftigt weltweit 29.000 Mitarbeiter. 

Pitney Bowes: Every connection is a new opportunityTM.

Weitere Informationen finden Sie unter www.pitneybowes.de

(0) Kommentare