Newsroom

Pitney Bowes kooperiert mit SAP und erweitert seine geobasierten Datenlösungen für aussagekräftige Analysen in Echtzeit

Typ Titel Ansichten Download
document PBS_SAP_und_Pitney-Bowes_.pdf 184
Pitney Bowes kooperiert mit SAP und erweitert seine geobasierten Datenlösungen für aussagekräftige Analysen in Echtzeit

Pitney Bowes integriert seine Location Intelligence Lösungen in die SAP HANA®-Plattform und unterzeichnet eine strategische, weltweite OEM Vereinbarung

München, 14. Mai 2014 - Pitney Bowes Inc. (NYSE: PBI) und SAP (NYSE: SAP) gehen eine strategische Partnerschaft ein und unterzeichnen eine weltweite OEM (Original Equipment Manufacturer) Vereinbarung. Zukünftig entwickelt  Pitney Bowes die nächste Generation seiner Geospatial und Location Intelligence Lösungen auf der SAP HANA®-Plattform. Im Rahmen der Vereinbarung entwickelt und vermarktet Pitney Bowes neue, auf SAP HANA basierende Business Intelligence (BI) Lösungen sowie Lösungen für mobile Anwendungen.

Durch die Kombination der leistungsfähigen Location Intelligence Lösung und der durch SAP HANA ermöglichten Agilität, erlaubt Pitney Bowes seinen Kunden den Echtzeit-Zugriff auf Daten, um eine strategische und fundierte Entscheidungsfindung zu erzielen. Immer mehr Unternehmen möchten das stetig steigende Informationsvolumen nutzen und analysieren, um daraus ihre Wettbewerbsvorteile zu identifizieren. Daher wächst der Bedarf nach zuverlässigen, präzisen und sicheren Technologien, die diese alltäglichen Daten in wertvolle Informationen umwandeln. So prognostizieren die Analysten des Beratungshauses IDC, dass der Markt für Big Data-Lösungen 2014 etwa 11,6 Milliarden Euro umfassen wird und dieser Bereich damit rund 6-mal schneller wächst als der gesamte übrige IT-Markt.[1]

Die SAP-Technologie verbindet die Einsatzmöglichkeiten von Datenbank und Anwendungsplattform, verknüpft so einzelne Transaktionen, Analysen, Textanalysen sowie prädiktive und geobasierte Prozesse und ermöglicht Unternehmen damit eine Verarbeitung der Informationen in Echtzeit. Pitney Bowes Location Intelligence-Lösungen machen bisher nicht offensichtliche Zusammenhänge zwischen bestimmten Orten und Daten sichtbar, um so die Kundenerfahrung zu verbessern und ihre Loyalität zu steigern. Durch die Kombination dieser leistungsstarken Funktionalitäten unterstützt  Pitney Bowes die Umsetzung von komplexen Herausforderungen im Geschäftsalltag.

„Durch diese Vereinbarung mit SAP engagieren wir uns noch stärker für unsere Kunden. Wir unterstützen sie dabei, durch den Einsatz fortschrittlicher daten- und raumbasierter Technologien wettbewerbsfähig zu bleiben und im Markt erfolgreich agieren zu können", so Marc Hirtz, VP Customer Engagement Solutions EMEA und General Manager Germany bei Pitney Bowes Software. „Das Team von Pitney Bowes freut sich auf die Zusammenarbeit mit SAP. Denn durch die Nutzung unserer Location Intelligence Lösung auf der SAP Hana-Plattform und der Möglichkeit, Unternehmensdaten anzureichern und mit geobasierten Funktionalitäten zu kombinieren, können Kunden ganz neue Erkenntnisse aus ihren Daten gewinnen."

Pitney Bowes bietet die SAP HANA-Lizenzen zusammen mit seiner geobasierten Spectrum Lösung an.  Die auf der SAP HANA-Plattform laufenden Lösungen werden  um den Geoaspekt erweitert und unterstützen etwa Telekommunikations-unternehmen dabei, profitablere Netzabdeckungskarten zu generieren, helfen Konsumgüterunternehmen, ihre Lieferkette zu verbessern und zeigen Öl- sowie Gas-Anbietern einen Weg, ihre Produkt-und Preisstrategien zu optimieren.

Durch die Entwicklung und Einführung neuer Lösungen erhalten Kunden mehr Auswahl und Flexibilität, während sie gleichzeitig von Innovationen profitieren.  Branchentrends wie das Internet der Dinge (IoT) und Big Data sorgen für eine anhaltende Nachfrage nach neuen Lösungen, die Unternehmen dabei unterstützen, große Mengen von transaktions- und standortbezogenen Daten zu verarbeiten und zu analysieren.

„SAP freut sich über die Gelegenheit zur Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Pitney Bowes", erklärt Mark Ferrer, Executive Vice President, Ecosystem and Channels bei SAP. „Durch die Kombination unserer leistungsstarken Plattform SAP HANA mit der geobasierten Spectrum Lösung von Pitney Bowes, können wir Unternehmen bei der Gewinnung neuer Erkenntnisse und der Förderung positiver Kundenerfahrungen unterstützen. Diese spannende Zusammenarbeit bietet die Möglichkeit, Daten in Echtzeit zur Verfügung zu stellen, die zur Unterstützung des Asset Management bis hin zur Kundenbindung dienen.“


Über Pitney Bowes
Pitney Bowes unterstützt mit seinen Technologielösungen Klein-, Mittelständische und Großunternehmen bei der Kundengewinnung, und -bindung sowie beim Ausbau profitabler Kunden- und Geschäftsbeziehungen. Die flexibel integrierbaren, modularen Lösungen versetzen Unternehmen in die Lage, ihre internen und externen Daten in fundierte Informationen, bzw. Werbebotschaften umzuwandeln, um einen bedarfsgerechten Kundendialog zu etablieren. Pitney Bowes bietet in seinem Angebotsportfolio Lösungen für ein automatisiertes Multi-Channel-Kampagnenmanagement bzw. die Generierung und Verteilung von Transaktionsdokumenten sowie die zielgerichtete Kundeninteraktion im Call Center an. Zudem können in der personalisierten Multi-Channel-Kommunikation die verschiedensten Kanäle wie z.B. Web, E-Mail, Social Media oder SMS integriert werden, um eine kundenindividuelle Ansprache zu gewährleisten.
Pitney Bowes: Every connection is a new opportunity™. Weitere Informationen finden Sie unter www.pb.com sowie unter www.pitneybowes.de/software.

 

Any statements contained in this document that are not historical facts are forward-looking statements as defined in the U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Words such as “anticipate,” “believe,” “estimate,” “expect,” “forecast,” “intend,” “may,” “plan,” “project,” “predict,” “should” and “will” and similar expressions as they relate to SAP are intended to identify such forward-looking statements. SAP undertakes no obligation to publicly update or revise any forward-looking statements. All forward-looking statements are subject to various risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from expectations. The factors that could affect SAP's future financial results are discussed more fully in SAP's filings with the U.S. Securities and Exchange Commission ("SEC"), including SAP's most recent Annual Report on Form 20-F filed with the SEC. Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of their dates.

© 2014 SAP AG. All rights reserved.

SAP and other SAP products and services mentioned herein as well as their respective logos are trademarks or registered trademarks of SAP AG in Germany and other countries. Please see http://www.sap.com/corporate-en/legal/copyright/index.epx#trademark for additional trademark information and notices.


[1] IDC Webcast über Big Data und IT Ausgaben, durchgeführt von Dan Vesset und Ashish Nadkarni im Dezember 2013.

 

 

 

(0) Kommentare